Veranstaltungshinweise

  • Lebens- und Glaubensfragen auf der Spur
  • Augenblicke: Gedanken und Impulse

Was gibt mir Halt auf meinem Lebensweg? Welche Talente sind in mir verborgen? Was ist meine Leidenschaft? Diese und weitere Fragen stellt die Erlebnisausstellung „Mehr Leben entdecken“, die Dreh- und Angelpunkt der Fortbildung für Erzieher:innen ist.

Ziel der Fortbildung ist es, sich anhand der 20 interaktiv gestalteten Stationen der Ausstellung, die von der WeG-Initiative Vallendar entwickelt wurde und von der Lebensgeschichte von Pater Richard Henkes inspiriert ist, die eigenen Haltungen und Werte (neu) bewusst zu machen, sowie Lebens- und Glaubensfragen auf die Spur zu kommen.

Ende letzten Jahres haben alle Teams der katholischen Kindertageseinrichtungen im Dekanat einen Postkartenkalender mit Impulsfragen erhalten, der das Team durch das neue Jahr begleiten kann. Er lädt dazu ein, einen Augenblick innezuhalten, sich bewusst die Frage des Monats zu stellen und diese je individuell zu beantworten.

Passend dazu gibt es jeden Monat „Augenblicke“ – eine Zusammenstellung von Impulsen und Gedanken zum aktuellen Kalenderblatt. Diese können im Teamraum ausgelegt, als Einstieg ins Team genutzt, kopiert, verteilt werden, uvm.

Manchmal ist es gut, einen Augenblick zu verweilen, um dann mit neuer Energie und neuer Perspektive gestärkt weiterzumachen. Wenn sie sich die "Augenblicke" als pdf-Dokument wünschen, kontaktieren Sie uns gerne per Mail.

Ausschnitte aus der Arbeit der pastoralen Begleitung

  • Licht:Gestalten im Advent

    Einen Einkehrtag zur Einstimmung in die Adventszeit haben die Erzieherinnen der Katholischen Kindertageseinrichtung St. Hildegard in Emmelshausen miteinander verbracht. Unter dem Thema „Licht:Gestalten“ setzten sich die Teilnehmerinnen durch eine Biographiearbeit mit persönlichen Adventserfahrungen auseinander, näherten sich den strahlenden Persönlichkeiten der Adventszeit (Nikolaus, Luzia und Barbara) und fragten nach deren Bedeutung für die heutige Zeit. Neben einer biblischen Annäherung konnten die Teilnehmerinnen in einem kreativen Teil auf unterschiedliche Weise ihre Lichterfahrungen zum Ausdruck bringen und so „Licht“ gestalten. Die entstandenen Kunstwerke sowie die gemachten Erfahrungen wurden in einer Andacht gebündelt und begleiten so das Team und deren pastoralen Begleiter, Pastoralreferent Tobias Petry, der den Tag vorbereitete und gestaltete, über die Adventszeit hinaus.