Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Kleine Schritte aus der Pandemie

Boliviensammlung für 10. Juli 2021 geplant

Die Corona Pandemie stellt die Welt auf den Kopf. So war auch die Boliviensammlung davon betroffen. Im vergangenen Jahr mussten alle Sammlungen im Bistum Trier abgesagt werden. 

„Die Kleidersammlungen mussten ein Jahr lang ausfallen, weil der Altkleidermarkt zusammengebrochen war zudem waren große Gruppenaktionen nicht möglich“, sagt Susanne Mülhausen von der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral. Die Lage auf dem Kleidermarkt erholt sich langsam und mit einem Hygienekonzept ist nun eine Sammlung am 10. Juli 2021 in den Dekanaten Birkenfeld, Bad Kreuznach, Simmern-Kastellaun und St. Goar geplant.

Bitte entnehmen Sie die örtlichen Sammeloptionen den aktuellen Veröffentlichen/Hinweisen. An vielen Orten werden „alte“ Tüten aus den vergangenen Jahren zur Verfügung gestellt, damit wollen wir Ressourcen und die Umwelt schonen. Diese Tüten können ungeachtet des aufgedruckten Datums genutzt werden. Des Weiteren können auch andere Tüten/Säcke befüllt werden.

Ein Wort zu unseren Partnern in Bolivien: Die Kinder und Jugendlichen sind auf unsere Unterstützung angewiesen, denn zum großen Teil werden aus den Mitteln der Partnerschaft Kosten für Schulausbildung, Landschulinternate, vermehrt Projekte im Bereich „Menschen mit Beeinträchtigung“, Ausbildungszentren für Jugendliche u.v.m. gedeckt. Da es 2020 keine Sammlungen gab, entfielen die Erlöse daraus komplett.
Im Jahr 2019 betrugen die Erlöse 240.000 €. Die durchgeführten „Ersatz-Aktivitäten“ des vergangenen Jahres – ein großer Spendenaufruf und die Aktion „Solidarität bewegt“ – erbrachten trotz sehr guter Beteiligung ca. 90 000€. Das ist eine erfreuliche Zahl, aber weit weniger als die Erlöse aus den Sammlungen.

Daher bitten wir Sie: Spenden Sie gut erhaltene Kleidung! Denn gute Qualität ergibt einen guten Preis. Schlechte, löchrige Kleidung, einzelne Schuhe oder Lumpen, müssen kostenpflichtig entsorgt werden und wirken sich daher negativ auf den Erlös aus. Gerade in diesem Corona-Jahr sind die Kinder- und Jugendlichen auf unsere Unterstützung angewiesen!

Weitere Informationen zur Sammlung finden Sie auf der Hompeage der Boliviensammlung oder bei Tobias Petry.

Was ist eigentlich die

Boliviensammlung


Ein Diagramm zur

Boliviensammlung im Dekanat St. Goar

"Kleider werden Bildung" - Unter diesem Motto steht die Boliviensammlung im Bistum Trier.

Seit 1966 sammeln zwischen 9.000 und 10.000 Jugendliche und Erwachsene jährlich bis zu 1.500 Tonnen gebrauchte Kleidung und unterstützen mit dem Erlös Kinder und Jugendliche in Bolivien. Neben dem Spaß den es macht mit seiner Jugendgruppe die Straßen abzusammeln, sichern die Erlöse der Boliviensammlung die finanzielle Unterstützung der beiden Partnerorganisationen in Bolivien. Unsere Partner*innen setzen sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein: Die Jugend- und Berufungspastoral Boliviens (PJV) koordiniert und fördert die Jugendpastoral in ganz Bolivien. Die Stiftung „Solidarität und Freundschaft Chuquisaca – Trier“ unterhält 23 Ausbildungszentren für ca. 1.500 Kinder und Jugendliche auf dem Land, dabei spielt die Förderung von Menschen mit Behinderungen eine besondere Rolle.

Auch in unserem Dekanat sammlen jedes Jahr zahlreiche Jugendliche und andere Helfer/innen fleißig für die Bolivienpartnerschaft.

Weitere Informationen zur Boliviensammlung im Bistum Trier finden Sie hier.

Abgesagte Boliviensammlung 2020

SOS Bolivien

In diesem Jahr musste die Boliviensammlung aus Sicherheitsgründen wegen Covid19/Corona leider abgesagt werden.

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend hat daher eine Sonderspendenaktion ins Leben gerufen.