Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfreiches für Familien

Wenn Sie Fragen haben und nicht wissen, an wen Sie sich weden sollen, sind Sie hier genau richtig. Auf dieser Seite wollen wir Ihnen verschiedene Unterstützungssysteme aufzeigen, die Sie in Ihren Fragen beraten und begleiten. Sie haben nicht gefunden, was Sie suchen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen gerne weiter!


Kontakte vor Ort

Telefon- und Online-Beratung

  • Telefonseelsorge

    Die TelefonSeelsorge® ist für jeden da, für alte und junge Menschen, Berufstätige, Hausfrauen,  Auszubildende oder Rentner, für Menschen jeder Glaubensgemeinschaft und auch für Menschen ohne Kirchenzugehörigkeit. Rund eine Million Gespräche werden jedes Jahr geführt, kostenfrei und rund um die Uhr. Denn Sorgen wiegen schwer und sie richten sich nicht nach Tages- oder Öffnungszeiten. Dafür haben wir auch mitten in der Nacht ein offenes Ohr. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sich ihrer verantwortungsvollen Aufgabe bewusst und nehmen Ihren Anruf ernst – egal, ob um acht Uhr morgens oder um Mitternacht.

    Per Telefon 0800 / 111 0 111 , 0800 / 111 0 222 oder 116 123
    per Mail und Chat unter online.telefonseelsorge.de

  • Elterntelefon

    Das Elterntelefon richtet sich an Mütter und Väter, die unkompliziert und anonym Rat suchen. In ganz Deutschland sind Beraterinnen und Berater montags bis freitags von 9 bis 11 Uhr und dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr erreichbar.

    Telefonnummer: 0800 111 0550 (kostenlos)

  • Online-Beratung für Eltern

    Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung bietet für Eltern mit Kindern bis zum 21. Lebensjahr ein individuelles Online-Beratungsangebot durch geschulte Fachkräfte. Egal, ob es um Konfliktsituationen, problematische Familiensituationen, Trennung und Scheidung geht: Die Beratung erfolgt anonym, kostenfrei und datensicher.

     

  • Pflegetelefon

    Das Pflegetelefon richtet sich an pflegende Angehörige. Es ist von Montag bis Donnerstag zwischen 9 und 18 Uhr zu erreichen. Die telefonischen Beratungsgespräche sind anonym und vertraulich und möchten Angehörigen konkrete Hilfestellung für ihre individuelle Situation bieten.

    Telefonnummer: 030 20 179 131
    E-Mai: info@wege-zur-pflege.de

Stärker als Gewalt: Hilfetelefone

  •  

  • Gewalt an Frauen

    Das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ richtet sich an Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Hier können Frauen rund um die Uhr und kostenlos Kontakt zu Beraterinnen aufnehmen – vertraulich und anonym. Die Beraterinnen sind qualifizierte Fachkräfte und haben Erfahrung in der Beratung von gewaltbetroffenen Frauen. Das Hilfetelefon ist bundesweit verfügbar und rund um die Uhr erreichbar – auch an Wochenenden und an Feiertagen. Beratungsanfragen per E-Mail oder im Online-Chat sind in einem geschützten Bereich auf www.hilfetelefon.de ebenfalls möglich.

    Telefonnummer: 08000 116 016

  • Gewalt an Männern

    Das Hilfetelefon „Gewalt an Männern“ richtet sich an Männer, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Hier können Männer kostenlos und anonym Kontakt zu qualifizierten Beratern aufnehmen.
    Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde oder Fachpersonal können sich an das Hilfetelefon „Gewalt an Männern“ wenden, um Männern zu helfen, die Opfer von Gewalt geworden sind. Das Hilfetelefon ist bundesweit verfügbar.

    Telefonnummer: 0800 123 9900

  • Sexueller Missbrauch

    Das Hilfetelefon "Sexueller Missbrauch" ist montags, mittwochs und freitags von 9 bis 14 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 15 bis 20 Uhr bundesweit, kostenfrei und anonym erreichbar. 

    Telefonnummer: 0800 22 55 530

Unterstützung für Familien

Familien sind in besonderer Weise von den Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betroffen. Es gab und gibt Einschränkungen im gesamten Bildungsbereich, auch die Situation der Auszubildenden ist nicht einfach. Die Bundesregierung hat zusätzlich zu bestehenden Hilfsangeboten weitere Maßnahmen beschlossen, um Familien zu unterstützen. Diese finden Sie auf der Homepage der Bundesregierung.